Freitag, 16. August 2013

Memis Geburtstagstorten

Im Juli wurde meine "große" Nichte 4 Jahre alt und wozu wurde die Godi wieder verdonnert? Nein, natürlich hat die Godi gerne eine Torte für den Kindergarten und eine für die Geburtstagsfeier zu Hause gebacken.

Im Kindergarten gab es wieder eine Sachertorte mit Blumen und einer Hello Kitty. Bei Mädels in diesem Alter kann man ja mit einer Kitty nicht viel falsch machen.



Für die Torte zu Hause habe ich sie gefragt, was sie will. Angefangen bei Micky Maus über Minny, Daisy, das Wunderhaus bis hin zu Prinzessinnen wurde alles gewünscht. Schlussendlich hat sie sich für ein Schloss entschieden. Dieses wurde in "Mädchenfarbe" - sprich pink - gehalten. Einerseits habe ich viel zu spät begonnen, andererseits war das Wetter nicht optimal (viel zu heiß), daher wollte das Fondant absolut nicht, wie ich wollte.

Die Türme sind ausgestochenes Biskuit mit Marmelade zusammen geklebt. Das Überziehen dieser kleinen Türme hat mir am meisten Probleme bereitet. Hier habe ich so richtig gemerkt, dass man einerseits Zeit und andererseits Übung braucht, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Die Torte selbst war die Himbeer-Schachbrett-Torte von chefkoch.de, erstmals "eingepackt", da Schlagsahne nicht in Kontakt mit Fondant kommen darf. Dazu habe ich die Torte normal gebacken, einen Kreis ausgestochen, die Torte in der Mitte auseinander geschnitten, den Boden in einen Tortenring gegeben, den ausgestochenen Kreis als neuen Rand hinzu gefügt, die Mitte mit Sahne gefüllt, den Deckel darauf gegeben und außen rundum mit Marmelade eingestrichen. Hier nahm ich Himbeermarmelade, doch die Kerne in der Marmelade konnte man leider teilweise durch das Fondant sehen - zumindest habe ich mir dies eingebildet. Aber aus Fehlern lernt man schließlich.

Damit auch die Eistüten auf den Türmen hielten, habe ich dicke Strohhalme in den Kuchen gesteckt und die Eistüten aufgesetzt. Als die Kleinen dies merkten, waren das Interessanteste die Strohhalme. Die Holztür wurde mit einem Holzmaserungsrollstab geprägt.


Das Geburtstagskind mit Geschwistern und Mama (meiner Schwester).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen