Donnerstag, 15. August 2013

Tobis Geburtstagstorten

6 wird man ja nur ein einziges Mal und daher braucht man dazu auch eine, nein zwei, nein drei Torten. Aber wozu hat man denn eine Godi. Noch dazu, wenn man Wünsche äußern darf, was auf der Torte sein soll.

Mein Neffe wünschte sich eine Torte mit einem Dinosaurier. Eigentlich hatte ich vor, eine Torte mit dem Dinozug zu machen, aber das war mir dann doch zu kompliziert, so entschied ich mich, einen "Langhals" auf die Geburtstagstorte für die Familienfeier zu stellen. Dies stellte sich jedoch auch als eine Herausforderung dar, da der lange Hals des Dinosauriers seine Eigenheiten hatte. Die Torte war wieder eine Nusstorte mit Schokocreme.

Tobi hat sich über den Dino sehr gefreut, auch heute zeigt er mir noch seinen Spielzeugdino (den großen Dino, den er mir als Vorlage mitgab) und den etwas kleineren Fondantdino, der nun in der Glasvitrine steht.



Im Kindergarten war Tobi in der Bienchengruppe (in wenigen Wochen beginnt für ihn der Ernst des Lebens - der Schulalltag). Und daher wurde eine Bienchentorte aus Sachertortenteig gemacht. Über den Blechkuchen kam eine Schokocreme, über den Bienenstock Marmelade und darüber wurden gerollte Fondantschlangen geklebt. Für jedes Kind gab es ein Bienchen - für die Mädchen sogar mit rosa Schleife ;-) Noch am selben Tag wurde ich nach dem Rezept gefragt.



Und Nummer 3, der Lightning McQueen, war für den Kindergeburtstag zu Hause. Meine Schwester hat bereits vor langer Zeit diese Kuchenform gekauft, doch noch nie benützt. Ich wusste zuerst nicht so recht, wie ich die Torte am Besten machen soll, ob dies mit dem Fondant so gut klappt und womit ich die Konturen ziehen soll. Jedenfalls habe ich mir ein bisschen Icing dunkel eingefärbt und damit Konturen gezogen, denn ohne hätte es sehr "bescheiden" ausgesehen. Einfach ist so ein dreidimensionaler Kuchen nicht einzudecken bzw. zu verzieren, doch den Kleinen hat er gefallen und auch geschmeckt. Der Kuchen darunter war eine einfache Schokokuchenmasse mit Marmelade als "Kleber" für das Fondant.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen