Freitag, 20. September 2013

Baseballtorte

Der Enkel meiner "Tante", einer guten Freundin meiner Mutter, spielt Baseball in der Bundesliga und hatte vor wenigen Tagen seinen 17. Geburtstag. Die Torte sollte eigentlich eine Überraschung bei der Geburtstagsparty werden, diese wurde jedoch aufgrund eines Spiels kurzfristig abgesagt. Ein Treffen mit seinen Freunden gab es trotzdem und dort kam dann diese Torte auf den Tisch.



Die Torte ist extrem schwer, die Masse von zwei Sachertorten wurde verarbeitet. Die Deko oben wiegt glaub ich etwa ein ganzes Kilogramm, doch ich wollte einfach alle wichtigsten Symbole des Spiels unterbringen.

Das Eindecken stellte eine Herausforderung dar, da ich noch nie so eine große Torte eingedeckt hatte.

Dekomäßig habe ich danach mit dem Spielfeld begonnen, dies war ja nicht so schwer. Danach kam die Kappe dran. Dazu habe ich eine Schüssel vom Schweden eingedeckt, unten den Rand abgeschnitten, danach hinten den Verschluss heraus geschnitten, die Nähte gemacht und mit einem großen Glas das Schild ausgestochen. Dies ließ ich auf einem etwas aufgewellten Karton trocknen. Im Anschluss daran habe ich es innen angeklebt. Da ich leider bei den Nähten etwas zu sehr niedergedrückt hatte, ist die Kappe auseinander gefallen, daher habe ich die Schnittstelle geklebt - dies funktionierte besser, als gedacht.

Im Anschluss daran kam der Schläger dran. Die Holzoptik habe ich - finde ich - ganz gut erwischt. Danach machte ich den Ball. Die Nähte habe ich mit roter Pastenfarbe, vermischt mit einem Tropfen Alkohol, darauf gemalt. Danach kam der Handschuh. Vor diesem hatte ich am meisten Respekt, doch es klappte besser als gedacht.

Jetzt hoff ich nur noch, dass sich das Geburtstagskind freut und die Torte auch schmeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen