Sonntag, 6. Oktober 2013

Der Berg ruft

Für einen Kletterer zum 30. Geburtstag eine Torte zu kreieren, das war wieder einmal eine kleine oder besser gesagt eine etwas größere Herausforderung für mich. Ich wusste nicht so genau, wie ich beginnen sollte. Ein Berg, ein Kletterer und das Steiermark-Herz, dies alles sollte auf der Torte Platz finden.

Ich begann mit dem Herz samt Schriftzug "Steiermark". Da ich keinen so großen Herzausstecher hatte, machte ich mir mit Papier eine Schablone und schnitt das Herz aus Modellierfondant mit einem Schneiderädchen aus. Darauf klebte ich die Buchstaben. Wie man die Buchstaben am einfachsten ausstechen kann, das findet ihr hier.

Um einen Berg darstellen zu können, musste die Torte hoch werden, daher habe ich kleine Tortenformen (20er-Durchmesser) doppelt gebacken und übereinander gestapelt und mit Marmelade gefüllt. Danach wurde geschnitzt. Ich schnitt einen Teil der Sachermasse ab, klebte Teile oben und seitlich dazu und machte auch aus den Bröseln noch Masse, welche ich an den Felsen klebte. Irgendwie entstand dadurch doch ein Berg, welchen ich mit Marmelade und Zartbitterganache einstrich und danach mit grauem Rollfondant überzog.

Dann stürzte ich mich über einen Kletterer. Da ich sicher gehen musste, dass dieser nicht "abstürzt", erhielt er einen Lollystick in den Bauch gerammt - so konnte nichts passieren. Außerdem wurden noch einige Steine am und rund um den Berg befestigt und auch die Zahl 30 zierte den Felsbrocken.



Ich wünsche euch, liebe Eva und lieber Christoph, alles, alles Gute in der Steiermark!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen