Sonntag, 14. September 2014

Zebramuster mal ganz bunt

Habt ihr schon einmal eine Zebratorte gemacht? Ich wurde von der Tochter einer Freundin gefragt, ob ich für ihre Geburtstagsfeier eine Torte machen würde. Vorgaben gab es keine und da ich schon lange mal ein Zebramuster versuchen wollte, schlug ich dies vor.

Im Vorjahr gab es diese Torte. Da diese so schön bunt war, wollte ich auch heuer eine farbintensive Torte machen. Und außerdem wollte ich mein Airbrushgerät ausprobieren. 

Habe ja seit einiger Zeit das Dinky Doodle-Airbrushgerät, aber leider kam ich bisher noch nicht wirklich dazu, damit eine Torte zu gestalten. Ich habe auch noch keine Airbrushfarben. Fand nur zu Hause flüssige Farben vom Supermarkt, welche ich vor Jahren mal gekauft habe. Aber man kann natürlich auch Pastenfarben mit Alkohol auflösen und damit sprühen. Irgendwann werde ich mir auch richtige Airbrushfarben zulegen, doch ich habe schon sooooo viel Tortendekoartikel, da brauch ich zuvor meinen Tortendekoartikelschrank im Vorhaus :-)

Die Sachertorte wurde also mit weißem Fondant überzogen. Danach habe ich gelbe Pastenfarbe mit Alkohol aufgelöst und auf dem Drehteller die Torte damit besprüht. Danach kam die blaue Farbe aus dem Supermarkt dran. Das Grün ist durch die Vermischung dieser beiden Farben entstanden. 

Anschließend habe ich schwarzen Fondant dünn ausgerollt und mit dem Pizzaschneider das Zebramuster geschnitten, dh immer längliche Dreiecke bzw. Streifen, die spitz zusammenlaufen, und aufgeklebt. Da die Torte noch vom Airbrushen leicht feucht war, brauchte ich keinen Kleber.

Danach habe ich noch den bunten Draht genommen, Luftballons geformt, den Draht in den Luftballon "gebrannt" und auf der Torte in einem Strohhalm befestigt.

Gefällt euch dieses Törtchen für einen 12. Geburtstag?



Bald gibt es einen kurzen Beitrag zum Thema Grillen - und ja, ich bleibe auch dabei bei Süßem :-)

LG,
Dani

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen